click to enable zoom
searching...
We didn't find any results
open map
View Roadmap Satellite Hybrid Terrain My Location Fullscreen Prev Next
Your search results

Ibiza

Die magische Insel Ibiza hat eine überschaubare Größe von 570m2 und ist atemberaubend in Ihrer Schönheit. Viele Mythen legen sich auf die Geschichte der drittgrößten Insel der Balearen, die 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Schon in den 60iger Jahren wurde Ibiza durch die Hippies bekannt, die sich hier niederließen. Ab den 70iger Jahren startete die Erfolgsgeschichte des Tourismus auf Ibiza. Wilde Party’s, ein freies Lebensgefühl, Prominente Gäste aus aller Welt, die schönsten Strände und atemberaubendsten Sonnenuntergänge ergaben die perfekte Mischung für einen Ort der das pralle Leben verkörpert.

Ibiza ist als Reiseziel voll im Aufschwung und ist zu einem der luxuriösesten Hotspots in Europa geworden. Die vergangenen Jahre haben erneut gezeigt, dass Ibiza eines der beliebtesten Ferienziele für den internationalen Jet-Set ist. Hotelstatistiken und Flughafen Zahlen unterstreichen das. Ibiza bleibt sich treu und setzt auf Trends, ohne seine traditionellen Werte beiseite zu legen. Die Gesamtanziehungskraft auf dieser einzigartigen Insel wird weiterhin Besucher und Bewohner aus der ganzen Welt anziehen.

Der kalte Winter in mitteleuropäischen Gefilden ist der Grund, warum überwintern auf den Pityusen immer populärer wird. Die Winter auf Ibiza sind sehr mild und sonnig, die Nähe zu Nordafrika ist auf Ibiza zu spüren. Mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr ist die Insel für diejenigen interessant, die den trüben Tagen in Nord- und Mitteleuropa entfliehen wollen. Die Temperaturen bleiben ganzjährig mild und sogar in den Wintermonaten sinken sie nur selten unter 15 Grad. Ibiza ist besonders attraktiv für Ruhesuchende in den Monaten von November bis April.

Gerade die ruhigen Seiten der Insel, magische Plätze wie die kleine Insel Es Vedra, die 400 Meter aus dem Meer herausragt, bieten Sinnsuchenden, Spirituellen und Freigeistern Raum zur Entfaltung und lassen die Herzen von Individualisten höher schlagen.

Was auch immer man auf Ibiza finden möchte, es wird sich zeigen.

Ein wenig zur Mythologie Ibizas. Ein persischer Geograph aus dem 13. Jahrhundert lobte einst Ibiza und Formentera wegen “ihres gesunden Bodens, frei von giftigen Tieren, Verderbnis oder Fäulnis”. Anstatt giftiger Pilze oder Kräuter, die Magenschmerzen verursachen, scheint auf den Pityusen im Überfluss eine duftende Vegetation zu wachsen, bestehend aus Pinien, Rosmarin, Fenchel, Zitronenminze, Salbei, Feigen, Granatapfel und Orangen. Es gibt auch keine Erdbeben, Dürren, Vulkane oder starke Schneefälle.

Ein anderer Mythos sagt: “Ibiza wird die letzte Zuflucht der Erde”. Dies war angeblich eine der Visionen Nostradamus’, der voraussagte, dass die besonderen Winde, die auf der Insel wehen, verseuchte und verstrahlte Gase fern halten würden und so die Insel vor dem Auslöschen bewahren würden. In jedem Fall sind sich viele darüber einig, dass Ibiza eine sichere Zuflucht ist, die möglicherweise sogar dem Paradies ähnelt. (Was Ihnen jeder Bewohner dieses Juwels bestätigen wird.)

Compare Listings